Tierkommunikation - häufige Fragen & Antworten

"Tierkommunikation - häufige Fragen & Antworten"
Ich möchte Ihnen auf diesen Seiten Antworten auf die Fragen geben, die mir Menschen in Bezug auf die Tierkommunikation immer wieder stellen. Da ich natürlich nur aus meinem Herzen und meiner Erfahrung sprechen kann, sind sicher auch andere Sichtweisen möglich.

Was ist Tierkommunikation?
Tierkommunikation ist der nicht hör- und sehbare Austausch von Gedanken und Gefühlen zwischen Tier und Mensch. Gedanken und Gefühle werden als feinstoffliche Schwingungen empfangen und gesendet. Getragen von gegenseitiger Liebe, fließen von Herz zu Herz und von Seele von Seele Gedanken, Gefühle, Bilder, körperliche Empfindungen und andere Sinneseindrücke vom Tier zum Mensch und vom Mensch zum Tier. Diese universelle Form der Kommunikation ist uralt und verbindet alle Wesen der Erde.

Kann man mit jedem Tier sprechen?
Ja! Mit jedem Tier, egal ob Haustier oder frei lebendes Tier, von der Stubenfliege bis zum Elefanten. Tierkommunikation ist eine universelle Kommunikation. Das bedeutet, dass wir uns mit allem was eine Seele hat, auf telepathischer Ebene austauschen dürfen. Diese grenzenlose, universelle Kommunikation ist also mit anderen beseelten Wesen der Natur möglich.

Muss mein Tier bei der Tierkommunikation selbst anwesend sein?
Nein. Bei der Tierkommunikation werden Gedanken und Gefühle auf telepathischem Wege gesendet und empfangen. Telepathie ist unabhängig von unseren räumlichen oder zeitlichen Vorstellungen, weshalb ein Austausch über jede Distanz möglich ist. Auf diese Weise funktioniert auch die Tierkommunikation übers Foto des Tieres.

Wo sind die Grenzen der Tierkommunikation?
Beim freien Willen des Tieres! Die Tierkommunikation ist kein Mittel zur Manipulation und Verhaltenskorrektur bei Tieren. Auch Instinkt- und Triebverhalten auf der körperlichen Ebene sind oft nicht beeinflussbar. Wir können jedoch durch die Tierkommunikation das Verhalten eines Tieres besser verstehen und es dann so unterstützen, dass bestimmte Handlungen nicht mehr notwendig sind. Oft findet sich auch ein Kompromiss, mit dem Mensch und Tier gut leben können.

Wie kann ich lernen, selbst mit meinem Tier zu sprechen?
Tun Sie es einfach. Sie können z.B. damit beginnen, innerlich einen Dialog mit Ihrem Tier zu führen. Sie werden sicher zu Beginn viele Antworten Ihres tierlichen Freundes selbst kreieren. Nach und nach dringen dann immer mehr Gedanken und Gefühle des Tieres zu Ihnen durch. Das Wichtigste: Bringen Sie Ihr Gedankenkarussell zur Ruhe. Stellen Sie vom Senden aufs EMPFANGEN und ZUHÖREN um.

Kann jeder mit Tieren sprechen?
Ja. Da die Tierkommunikation auf einer universellen Sprache basiert, die allen Lebewesen gegeben ist, können auch Sie mit Tieren sprechen: Stellen Sie sich vor, uns allen wurde das Samenkorn "Tierkommunikation" in die Wiege gelegt. Wenn Sie dieses Samenkorn mit allem versorgen, was es benötigt, wird es keimen und zu einer schönen Pflanze wachsen. Jede "Pflanze" ist einzigartig. Die eine braucht vielleicht nur ein Buch über Tierkommunikation, um zu wachsen, die andere bekommt in einem Tierkommunikations-Seminar alles, was ihr gut tut.

Woher weiß ich, ob ich tatsächlich mit einem Tier gesprochen habe?
Uns selbst zu vertrauen, ist eine der größten Herausforderungen in der Tierkommunikation. Solange der Zweifel als permanenter Begleiter bei Ihrem inneren Dialog mit einem Tier dabei ist, sind Sie in Ihrer Kraft eingeschränkt. Durch konsequentes Üben mit Tieren von Freunden und Bekannten, die Ihnen die Richtigkeit Ihrer Wahrnehmung bestätigen, gewinnen Sie nach und nach immer mehr Vertrauen zu sich selbst. Machen Sie sich auch bewusst: Sie sind in der Kommunikation nicht allein und können Ihre Helfer aus der geistigen Welt um Unterstützung bitten! Auch das Tier wird Ihnen dabei helfen, klare und wahre Botschaften zu empfangen.

Wie finde ich einen Tierkommunikator, dem ich vertrauen kann?
Am besten hören Sie auf Ihre innere Stimme und Ihr Herz. Achten Sie darauf, ob in Liebe und Respekt für das Tier und für Sie als Mensch gearbeitet wird. Aus meiner Sicht gibt es nicht die eine richtige Methode, sondern viele individuelle Wege zur Tierkommunikation: Jeder Mensch ist anders und wird die Tierkommunikation auf seine Weise in sein Leben integrieren. Dies sollte zum höchsten Wohle aller Beteiligten, mit Sorgsamkeit und mit Klarheit geschehen.

Dr. Hinneberg notiert etwas und haelt ein Foto.

Interessiert?
Bitte nehmen Sie mit
mir Kontakt auf!

Engel des Mitgefuehls
© 2011 RedeRaum - Impressum